Springe direkt zu:

Sie befinden sich hier:

Hauptinhalt:

35. StVO-Novelle: Was ist neu?

Wesentliche Neuerungen für Gemeinden und Straßenerhalter.

Die 35. StVO-Novelle, die mit 1. Juli in Kraft trat, bringt Behörden Erleichterungen im Rahmen der Verordnungserlassungsverfahren und trägt den Wünschen vieler Gemeinden nach mehr Entscheidungsbefugnissen Rechnung. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die wesentlichen Neuerungen kurz vorstellen.

Temporeduktion in Ortsgebieten

Gemeinden können zukünftig in Ortsgebieten in Bereichen mit besonderem Schutzbedürfnis, wie beispielsweise Schulen oder Kindergärten, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit verringern und somit Tempo 30 festlegen. Bürokratische Hürden, etwa die Erstellung von Gutachten, fallen weg. Ziel der Maßnahme ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, insbesondere für alle, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Überwachung des Tempolimits

Die Novelle erlaubt es den Gemeinden, das reduzierte Tempolimit auch entsprechend zu überwachen, denn sie dürfen nun punktuelle Geschwindigkeitsmessungen auf Gemeindestraßen durchführen. Bisher lag die automationsunterstützte Geschwindigkeitsüberwachung im Wirkungsbereich der Länder. Allerdings braucht es die Zustimmung der Länder, damit ihre Gemeinden automatisierte Überwachungen durchführen dürfen.

Neues Verkehrszeichen: Unterführung

Ab 1. Juli gibt es auch ein neues Verkehrszeichen, das eine Fußgängerunterführung kennzeichnet. Gleichzeitig tritt § 52/18 „Unterführung“ außer Kraft. Natürlich können Sie das neue Verkehrszeichen bereits in unserem Online-Shop unter shop.forster.at bestellen.

Abwicklung von kurz dauernden Baustellen

Auch für Straßenerhalter sind Erleichterungen in der Novelle enthalten, und zwar im Rahmen der Abwicklung von kurz dauernden Baustellen. Dauert eine Baustelle nicht länger als 24 Stunden,  dürfen die Organe des Straßenerhalters besondere Verkehrsregelungen (Baustellenampeln, Straßenverkehrszeichen etc.) treffen, als ob die Veranlassung von der Behörde getroffen worden wäre.

Weitere aktuelle News-Beiträge:

Innotrans 2024

Auf der InnoTrans, der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik, die alle zwei Jahre in Berlin stattfindet, präsentieren wir Ihnen NEUHEITEN -…

... mehr lesen
... mehr lesen über:

Innotrans 2024

35. StVO-Novelle: Was ist neu?

Wesentliche Neuerungen für Gemeinden und Straßenerhalter.

... mehr lesen
... mehr lesen über:

35. StVO-Novelle: Was ist neu?

Kommunalmesse 2024

Besuchen Sie uns auf der Fachmesse für Österreichs Gemeinden.

... mehr lesen
... mehr lesen über:

Kommunalmesse 2024

Finger tasten einen barrierefreien, taktilen Lageplan

Barrierefreie Innovation

Taktile Beschriftungen mit Digitaldruck

... mehr lesen
... mehr lesen über:

Barrierefreie Innovation

zurück nach oben