Springe direkt zu:

Sie befinden sich hier:

Hauptinhalt:

Zentraldepot Buchs (ZeDeBu)

Ein Archiv für die Uni Zürich

Eine geballte Ladung Wissen wird im neu errichteten Zentraldepot der Uni Zürich in Buchs versammelt. Denn alle Bestände der Universität werden hier gelagert – in Archivregalen von Forster.

Das neue Zentraldepot in Buchs, das auch zu Forschungszwecken dient, hat das Ziel, die Gegenstände auch über einen längeren Zeitraum optimal zu lagern. 

Passend für Kleinstobjekte bis Großtierpräparate

Zukünftig werden hier Objekte aus 60 dezentralen Standorten der unterschiedlichsten Disziplinen, wie Zoologie oder Botanik, aber auch Archivmaterialien der Technischen Hochschule ETH Zürich archiviert. Um die optimale Lagerung der geschätzt 5 Millionen Objekte zu gewährleisten, benötigt es neben der optimalen Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit (das Gebäude selbst weist drei verschiedene Klimahüllen auf) Regale, die sich an die Archivgüter anpassen. Zum Einsatz kommen dabei im ZeDeBu (Zentral Depot Buchs) der Uni Zürich neben Fachbodenregalen auch Kragarmregale, Palettenregale, Weitspannregale und unterfahrbare Regale. Letztere sind 150 mm höher gesetzt und dadurch mit dem Hubwagen unterfahrbar. Der Vorteil: Schwere Ausstellungsstücke können direkt in das Regal gehoben werden. 

Platzsparend

Zum Einsatz kommen vorwiegend FOREG® 2000 Fahrregale, die die über 8.000 m² des Gebäudes, die für Archivgüter vorgesehen sind, effizient nutzen. Denn mit den verfahrbaren Regalen lässt sich doppelt so viel Lagerplatz schaffen. Ihr Drehsternantrieb sorgt dafür, dass die Regale trotz schwerer Lasten, wie Gesteinsproben, leicht zu bewegen sind. 

Umfangreiche Ausstattung

Komplettiert werden die Archivierungsmöglichkeiten des Depots durch Regale mit Holzladen (für die Archivierung von Gesteinsproben), Regale mit Auszugrahmen (auf Stangen können beispielsweise Teppiche gelagert werden) und verfahrbare Bilderwände. Um Groß- und Überformate sicher zu lagern, kommt unter anderem die FOREG® Flachablage zum Einsatz. In ihr können flach zu lagernde Objekte, wie Fahnen, Teppiche oder Textilien, aufbewahrt werden. Auch Zeichnungen und Karten können so fachgerecht und schonend gelagert werden. Auf Fenster wurde übrigens in den Lagerräumen bewusst verzichtet, um den negativen Einfluss der Sonneneinstrahlung auf die Objekte zu verhindern. 

Nachhaltigkeit weiter gedacht

Um die unterschiedlichen Objekte, wie Steinproben, Großtierpräparate oder medizinische Geräte, für lange Zeit optimal aufzubewahren, garantieren die Forster-Regale eine lange Lebensdauer. Zum einen bestehen sie aus hochwertig verzinktem Vormaterial in Kombination mit Pulverbeschichtung (Duplex Coating). Zum anderen werden die Komponenten zur Erweiterung der Regale auch langfristig verfügbar sein und dafür sorgen, dass jederzeit an- und ausgebaut werden kann, um den zukünftigen Anforderungen des ZeDeBu zu entsprechen. 

Kompetenz und Know-how

Seit mehr als 20 Jahren sind FOREG® Regalsysteme auf dem Schweizer Markt vertreten. Das Know-how der in diesem Netzwerk agierenden Mitarbeiter bildet die Grundlage für innovative Regalsysteme höchster Qualität. Gemeinsam mit Auftraggebern, Nutzern und Architekten entwickeln unsere Spezialisten Projekt für Projekt maßgeschneiderte Lösungen. Hochwertige Materialien und modernste Fertigungstechnologien garantieren den Kunden einwandfreie Funktion und höchsten
Bedienkomfort.

Weitere aktuelle News-Beiträge:

Werbeschild aus Acrylgals im Eingangsbereich des Restaurants "Kunterbunt"

Werbeschilder aus Acrylglas

Hochwertige Lösungen für Innen- und Außenbereiche

... mehr lesen
... mehr lesen über:

Werbeschilder aus Acrylglas

Verkehrszeichen normgerecht aufstellen

Seiten- und Höhenabstände der Verkehrszeichen gemäß RVS.

... mehr lesen
... mehr lesen über:

Verkehrszeichen normgerecht aufstellen

Neue Kataloge 2024

Zu den Themen Verkehrstechnik sowie Warn-, Hinweis- und Unfallverhütungsschilder

... mehr lesen
... mehr lesen über:

Neue Kataloge 2024

Pilotprojekt VOR Flex beschildert

Schilder für die Kennzeichnung der Sammelstellen von VOR Flex.

... mehr lesen
... mehr lesen über:

Pilotprojekt VOR Flex beschildert

zurück nach oben