Springe direkt zu:

Sie befinden sich hier:

Hauptinhalt:

Sehnsucht Natur

Besucher leiten - ein Plus für alle Erholungssuchenden und die Natur!

Die Sehnsucht nach Normalität, und auch nach Erlebnissen und Entdeckungen treibt uns hin­aus in die Natur. Gerade seit der Pandemie steht für viele Urlaub im eigenen Land auf dem Programm. Damit das nicht zur Belastung für die Natur wird ist es angebracht, die Besucher auf den Wegen in die Natur zu leiten. Entsprechend haben bereits viele Gemeinden und Vereine reagiert und neue Routen geschaffen oder bestehende revitalisiert. Drei Beispiele:

Hinein in den Wienerwald

1.300 Quadratkilometer intakte Natur in unmittelbarer Nähe zu einer Millionenstadt sind weltweit einzigartig. Damit das so bleibt wurden im Herbst letzten Jahres einige der bestehenden 160 Wanderrouten revitalisiert und mit Wanderwegschildern von Forster ergänzt. Ausgeführt sind die Schilder im für Wanderwege typischen Verkehrsgelb mit einer tiefschwarz ausgelegten Gravur. Überzeugt hat außerdem die verdeckte Befestigung mittels Schweißbolzen auf der Rückseite. Durch diese lassen sich die Schilder mit den dazu passenden Laschen einfach am Rohrsteher befestigen. Eine wunderbare Ergänzung für die Wanderwegbeschilderung sind Übersichtspläne am Startpunkt der Route – so geschehen beim Burgen und Schlösserweg im Mühlviertel. Dort lässt sich auf über 215 Kilometer markierten Pfaden von Grein bis Velešín, die einstigen Zentren der adeligen Kultur des Mühlviertels und Südböhmens grenzüberschreitend erkunden.

Aber nicht nur per pedes, also zu Fuß, sondern auch mit dem Fahrrad entdecken viele die unverwechselbare Landschaft Österreichs. Ein Trend der nicht mehr wegzudenken ist.

MTB-Trekking Routen in den Ybbstaler Alpen

Denn Biken ist nicht einfach nur Sport. Mit dem Fahrrad lässt sich die Landschaft hautnah erleben – schneller als zu Fuß, und dennoch kann man jederzeit stehenbleiben, um besonders reizvolle Ausblicke zu genießen. Einfache und familienfreundliche Trekking-Routen führen durch die sanften Hügel des Alpenvorlands. Im alpinen Gelände hingegen kann man auf höhenmeterreichen MTB-Touren an die eigenen Grenzen gehen. Einige dieser Strecken hat Forster mit fast 3.000 Radwegschildern ausgestattet, damit sich auch ortsfremde Personen leicht zurechtfinden. Gleichzeitig vermitteln die Schilder ein einheitliches Erscheinungsbild. Und zwar für viele Jahre, denn das verwendete System kann auch in Zukunft jederzeit nachgerüstet werden. Sobald es die Witterung erlaubt, können die Strecken wieder in Angriff genommen werden – von nun an gut beschildert.

Damit steht der unbekümmerten Erholung in der Natur nichts mehr im Wege.

 

 

 

Weitere aktuelle News-Beiträge:

Besuchen Sie uns: Kommunalmesse 2022

Die Fachmesse für die Top-Entscheidungsträger aus Österreichs Gemeinden

... mehr lesen
... mehr lesen über: Besuchen Sie uns: Kommunalmesse 2022
Verkehrszeichen Folienvergleich unterschiedlicher Reflexionsklasse

Welcher Folientyp für welchen Einsatz?

Guidelines für die Auswahl der richtigen Reflexionsklasse bei Verkehrszeichen.

... mehr lesen
... mehr lesen über: Welcher Folientyp für welchen Einsatz?
Titelseite des Verkehrstechnik Katalogs 2022 von Forster

Verkehrstechnik-Katalog 2022

Jetzt neu erschienen!

... mehr lesen
... mehr lesen über: Verkehrstechnik-Katalog 2022

Aufkleber und Werbetafeln

Ausgereifte Lösungen für den kommunalen Bereich.

... mehr lesen
... mehr lesen über: Aufkleber und Werbetafeln
zurück nach oben